Dienstag 03 Dezember - 12h05 | Stephanie Sieckmann

CAI-W Budapest: Ijsbrand und Bram Chardon Kopf an Kopf

Das war eine enorm knappe Entscheidung. Im Wettstreit um Weltcup-Punkte haben sich Vater und Sohn Chardon am Wochenende in Budapest ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Als zweiter Starter in der zweiten Runde legte Ijsbrand Chardon Bestzeit hin. Sein Sohn Bram Chardon konnte die Zeit mit seinem Gespann zwar toppen, kassierte aber an Hindernis neun einen Fehler und rutschte aufgrund der vier Fehlerpuntke hinter seinen Vater zurück. Die extrem knappe Entscheidung fiel damit am Ende zugunsten von Vater Ijsbrand Chardon aus. Er verwies mit 134,11 Punkten seinen Sohn Bram Chardon auf Platz zwei. Der Filius brachte es auf 134,31 Punkte und war damit deutlich besser als der drittplatzierte  Jozsef Dobrovitz (142,49). Auch der Ungar war in Budapest mit Sohn am Start. Jozsef Dobrovitz Jr belegte am Ende Platz sechs mit 163,59 Punkten. 

Quelle: hippoevent.at

Ergebnisse

Like 123

Sprechen