Freitag 18 Oktober - 21h56 | Stephanie Sieckmann

CSI Oslo: Henk van de Pol verhindert Schweizer Sieg

Der Niederländer Henk van de Pol hat beim wichtigsten Springen des CSI5* Oslo dafür gesorgt, dass die niederländische Hymne gespielt wurde. Im Sattel seines neunjähirgen Numero Uno-Sohns Looyman lieferte er die schnellste fehlerfreie Runde in 59,13 Sekunden. Damit war der Niederländer ein klein wenig schneller als der Schweizer Pius Schwizer, der mit Balou Rubin nach 59,40 Sekunden ins Ziel kam. Dahinter konnte sich mit Maikel van der Vleuten ein weiterer Niederländer Platz drei sichern (59,43).
Bester Deutscher in dieser Prüfung war Michael Jung mit Chelsea auf Platz neun. 

Ergebnisse

Like 132

Sprechen