CSI-W Basel: Denis Lynch triumphiert im Championat

Credit : Scoopdyga (Archiv)

Samstag 11 Januar - 22h47 | Stephanie Sieckmann

CSI-W Basel: Denis Lynch triumphiert im Championat

Das CSI-W Basel stellt für Denis Lynch in diesem Jahr ein Wochenende voller Emotionen dar. Der Ire verabschiedete am ersten Tag der Veranstaltung sein ehemaliges Spitzenpferd All Star aus dem Sport. Am Samstag siegte er im Sattel von Neuzugang Cristello im Championat der Stadt Basel.   

Das Championat der Stadt Basel wird auch die "Goldene Trommel" genannt. In diesem Jahr war es der Ire Denis Lynch, der den Sieg in diesem Springen holte. Der Coup gelang dem Iren mit seinem Neuzugang Cristello, den er Ende November erstmals im Parcours vorstellte. In Basel gab es nun also beim Championat  den ersten großen Trommelwirbel für Cristello. Nicht auszuschließen, dass der 13-jährige KWPN-Hengst sich anschickt so erfolgreich zu werden wie der gerade in die Rente gegangene All Star.  Übernommen hat Denis Lynch den Numero Uno-Sohn im Herbst 2019 vom Niederländer Kevin Jochems. Seitdem war der Ire mit Cristello in Madrid, Paris und Frankfurt am Start. In Basel tritt das Paar zum vierten Mal gemeinsam an und kann mit dem Triumph in der Goldenen Trommel einen bedeutenden Sieg verbuchen. 

Insgesamt elf Paare hatten sich im Umlauf für die Teilnahme am Stechen qualifiziert. Darunter waren auch Daniel Deußer und Marcus Ehning, Max Kühner, der Franzose Simon Delestre sowie der Schweizer Nachwuchsstar Bryan Balsiger, der bislang in fast jeder Prüfung in Basel, in der er an den Start ging, auch eine Platzierung vorweisen konnte. 

Denis Lynch pilotierte Cristello im Parcours des Stechens in 36,08 Sekunden ins Ziel und setzte damit die Marke, an der die übrigen Paare scheitern sollten. Einziger Reiter, der schneller ins Ziel kam, war Daniel Deußer, der mit Kiana van het Herdershof den Parcours nach 35,96 Sekunden beendet hatte. Zwei Abwürfe sorgten dafür, dass Daniel Deußer am Ende auf Platz neun rangierte. Denis Lynch dagegen konnte dank seiner fehlerfreien Vorstellung den Sieg feiern und durfte die Ehrenrunde anführen - zum ersten Mal mit Cristello. Platz zwei belegte mit großem Abstand Max Kühner mit Alfa Jordan in 38,54 vor Bryan Balsiger mit Jenkins ter Dorn in 38,95. 

Ergebnisse

 

Weiterlesen...

Sprechen