Blue Hors Don Schufro lebt nicht mehr

Blue Hors Don Schufro, hier bei den Olympischen Spielen 2008 unter Andreas Helgstrand
Credit : Scoopdyga (Archiv)

Freitag 03 Januar - 08h37 | Stephanie Sieckmann

Blue Hors Don Schufro lebt nicht mehr

Das Gestüt Blue Hors in Dänemark trauert um seinen Stempelhengst - Blue Hors Don Schufro ist im Alter von 27 Jahren verstorben. 

Der Oldenburger Hengst Don Schufro (Donnerhall x Pik Bube I) war der Gründungs-Vererber von Gestüt Blue Hors in Dänemark. Der Hengst hat das Gestüt und seine Zucht geprägt. Mit sportlichen Leistungen, Vererber-Potential und seinen Nachkommen. Jetzt ist der Fuchs aus der Zucht von Martin Meier verstorben, im Alter von 27 Jahren. 

Im Alter von vier Jahren erwarb Kell Kirk Kristiansen den Hengst Don Schufro von Paul Schockemöhle als Gründungsvater für sein Gestüt Blue Hors. Damit legte der Lego-Billionär die Grundlage für seine Zucht. Erst unter dem Sattel von Lars Petersen, später unter Andreas Helgstrand, zeigte sich der Hengst im Sport. Erfolgreich. Unter Helgstrand nahm er 2008 an den Olympischen Spielen in Hong Kong teil. 

Auch als Vererber machte sich Don Schufro einen großen Namen.  Mehr als 30 gekörte Söhne lieferte er in Dänemark und Deutschland. Zahlreiche seiner Töchter haben die Auszeichnung als Staatsprämien-Stute erhalten. Sein bekanntester Sohn ist Diamond Hit, seine bekannteste Tochter Isabell Werth's Stute Weihegold. Sie geben die bedeutende Linie ihres Vaters Blue Hors Don Schufro weiter. 

 

Weiterlesen...

Sprechen