CDI London: Charlotte und Freestyle brillieren im neuen Kurz-Grand Prix

Credit : Scoopdyga (Archiv)

Dienstag 17 Dezember - 09h52 | Stephanie Sieckmann

CDI London: Charlotte und Freestyle brillieren im neuen Kurz-Grand Prix

Die neue, kurze Fassung des Grand Prix de Dressage ist gestern erstmals im Rahmen der London Olympia Horse Show geritten worden. Erwartungsgemäß setzte sich Charlotte Dujardin mit Mount St. John Freestyle an die Spitze und führte die Ehrenrunde an. 

Der neue, kurze Grand Prix der Weltcup-Tour, der an diesem Wochenende erstmals im Weltcup-Viereck der London Olympia Horse Show geritten wird, sorgt dafür, dass die Lektionen Schlag auf Schlag gezeigt werden. Dabei gibt es längst nicht bei jeder Lektion die Gelegenheit sie mehrfach zu reiten und damit Patzer in der ersten Ausführung auszugleichen. Alles muss gelingen, auf Anhieb. Sonst ist die Chance zu punkten vertan. 

Charlotte Dujardin und ihre zehnjährige Fidermark-Tochter Mount St. John Freestyle lösten diese neue Aufgabe am besten und erhielten von den Richtern 81,553 Prozent. Mit großem Abstand folgte Carl Hester mit Delicato auf Platz zwei (75,789) vor Charlotte Fry und Everdale (75,368). Einziger Deutscher auf der Starterliste war Frederic Wandres, der mit Duke of Britain Platz fünf belegen konnte (72,684).

Ergebnisse

Weiterlesen...

Sprechen