CSI Stockholm: Henrik von Eckermann brilliert in der Heimat

Henrik von Eckermann, hier mit Mary Lou bei einer anderen Veranstaltung
Credit : Scoopdyga (Archiv)

Samstag 30 November - 19h34 | Stephanie Sieckmann

CSI Stockholm: Henrik von Eckermann brilliert in der Heimat

Der Schwede Henrik von Eckermann macht an diesem Wochenende einen Abstecher in die Heimat und hat bei der Sweden International Horse Show in Stockholm mit Best Boy und Hannah einen Sieg und einen dritten Platz feiern können. 

In der Heimat und vor heimischem Publikum macht das Siegen noch mal so viel Spaß. Henrik von Eckermann, der seit vielen Jahren in Deutschland lebt und weltweit auf internationalen Turnieren am Start ist, hat dazu nur selten Gelegenheit. An diesem Wochenende sattelt  er seine Pferde in Stockholm im Rahmen der Sweden International Horse Show. Und die Chance auf Ehrenrunden vor heimischem Publikum nutzt er voll und ganz. 

Am Freitag erzielte er in der Prüfung über 1,50m, ausgetragen über zwei Runden einen Sieg mit dem elfjährigen Hannoveraner Best Boy. Im Stechen mit fünf Paaren waren insgesamt vier schwedische Reiter am Start. Die Chancen auf einen schwedischen Sieg standen daher gut. Die schnellste Runde lieferte Henrik von Eckermann mit Best Boy. Das Duo war 20 Hundertstel schneller als Jessica Springsteen mit Volage du Val Henry - das einzige Paar im Stechen, das nicht unter schwedischer Flagge startete. Dahinter reihte sich Peder Fredricson mit H&M All In ein. 

Am Samstag saß Henrik von Eckermann im Sattel von Hannah, dem ehemaligen Pferd von Steve Guerdat. Mit der Dulf van den Bisschop-Tochter musste sich der Schwede nur dem Iren Darragh Kenny und dem Franzosen KEvin Staut geschlagen geben.
Der Ire siegte mit Important de Muze (Erco v Roosakker x Nabab de Reve) mit einem hauchdünnen Vorsprung vor dem Franzosen mit For Joy van't Zorgvliet. 

Ergebnisse

Weiterlesen...

Sprechen