Dressur-Komitee: Klaus Roeser geht, Patrik Kittel kommt

Credit : Scoopdyga (Archiv)

Montag 18 November - 15h23 | Stephanie Sieckmann

Dressur-Komitee: Klaus Roeser geht, Patrik Kittel kommt

Der Weltreiterverband FEI tagt in Moskau im Rahmen der Generalversammlung und hat in der Sitzung des höchsten FEI-Gremiums einige Personalentscheidungen für die verschiedenen Komitees bekanntgegeben. Änderungen gibt es unter anderem im Dressurrkomitee. Für Klaus Roeser endet seine Mitgliedschaft turnusgemäß. Neu hinein gewählt wurde Dressurreiter Patrik Kittel (Schweden).     

 - Dressur-Komitee: Klaus Roeser geht, Patrik Kittel kommt

Klaus Roeser gehörte vier Jahre lang zum Dressurkomitee der FEI.
Credit : Scoopdyga (Archiv)



Nach vier Jahren ist Schluss für Klaus Roeser. Der Vorsitzende des Dressurausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR), war seit 2015 Mitglied des FEI-Dressur-Komitees. Dies zum einen als stellvertretender Vorsitzender, zum anderen als Vertreter der Turnierveranstalter. Nun endet seine Mitgliedschaft in diesem Komitee turnusgemäß nach vier Jahren. Neues Mitglied des Gremiums ist der schwedische Championatsreiter Patrik Kittel. Der seit vielen Jahren in Deutschland lebende Schwede bringt viel Leidenschaft für seinen Sport mit und hat große Ziele. So möchte er dazu beitragen die Disziplin Dressur bekannter und den Sport interessanter und populärer zu machen. Selbst mit mehreren Pferden weit oben in der Weltrangliste vertreten, engagiert sich Patrik Kittel auch im Rahmen von Turnieren. So hat er maßgeblichan der Entwicklung des Saab Top Ten-Formats im Rahmen der Sweden International Horse Show in Stockholm mitgearbeitet. 


 



 
 

Weiterlesen...

Sprechen