Stuttgart: Martin Fuchs holt den Master Titel

Credit : Stuttgart German Master

Freitag 15 November - 22h48 | Stephanie Sieckmann

Stuttgart: Martin Fuchs holt den Master Titel

Martin Fuchs reitet aktuell auf einer Erfolgswelle durch die internationalen Parcours, die kein Ende nimmt. Am Freitag sicherte sich der Schweizer erst die Spitzenposition in der zweiten Qualifikation für das German Masters Springen. Anschließend holte er sich den Sieg und damit den Titel in der zweitwichtigsten Prüfung des Turnier-Wochenendes in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle von Stuttgart. 


Der Sieg in der ersten Qualifikation für das Mercedes German Master Springen ging am Donnerstag an Daniel Deußer. Die zweite Qualifikation für dieses prestigeträchtige Springen wurde am Freitag vor dem German Master ausgetragen - und vom amtierenden Europameister Martin Fuchs gewonnen. Beide Sieger schafften im German Master die Nullrunde und traten im Stechen an.... 

Beim Stuttgart German Master durften diejenigen Reiter starten, denen es in den beiden Qualifikationen gelungen war, unter die besten 12 zu kommen. Das waren in diesem Jahr neben den beiden Siegern der Qualifikationen, Daniel Deußer und Martin Fuchs auch Philipp Weishaupt, Darragh Kenny (IRL), Hans-Dieter Dreher, Christian Ahlmann, Finja Bormann, Max Kühner, Jos Verlooy, Patrick Stühlmeyer, Yuri Mansur (BRA) und Scott Brash (GBR). Im Umlauf des German Master Parcours gelang neben Martin Fuchs und Daniel Deußer einzig Hans-Dieter Dreher eine Nullrunde.

Martin Fuchs setzte im Springen am Freitagabend seinen 12-jährigen Selle Francais Wallach Tam Tam du Valon ein und lieferte mit dem Fuchs in 33,26 Sekunden die schnellste Runde. Hans-Dieter Dreher und seine elfjährige Berlin-Tochter Berlinda blieben mit 33,72 Sekunden hinter dieser enorm schnellen Zeit zurück. Daniel Deußer und seine neunjährige Stute Killer Queen kassierten einen Abwurf und belegten am Ende Platz drei. 
 

Europameister Martin Fuchs sicherte sich als Siegerpreis einen Mercedes-Pkw GLC 220  im Wert von rund 65.000 Euro. „Ja, ich hab‘ ihn, ich hab‘ ihn!“, brüllte Martin Fuchs, als er nach der Ehrenrunde, den überdimensionalen Autoschlüssel schwenkend, vor der Halle aus seinem neuen Auto stieg – das erste seiner Karriere. Kaum zu glauben, bei den vielen Erfolgen, die der Schweizer in Serie erzielt. 

Ergebnisse

Weiterlesen...

Sprechen