Stuttgart: Dalera tanzt an Weihegold heran

Credit : Scoopdyga (Archiv)

Freitag 15 November - 14h24 | Stephanie Sieckmann

Stuttgart: Dalera tanzt an Weihegold heran

Der Grand Prix de Dressage der Weltcup-Tour ist entschieden und hat mit Isabell Werth und Weihegold ein sehr bekanntes Siegerpaar. Jessica von Bredow-Werndl und Dalera tanzten im Viereck von Stuttgart jedoch sehr nah an das Ergebnis von Weihegold heran...

Die Plätze eins bis sechs im Grand Prix de Dressage der Weltcup-Tour  waren in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle fest in deutscher Hand. Isabell Werth und Weihegold ließen sich den Sieg nicht nehmen. Mit 81,565 Prozent führten sie die Ehrenrunde an. Die Richter waren sich einig, dass dieses Paar auf Platz eins stehen sollte. Genauso einig waren sie sich bei dem zweitplatzierten Paar - Jessica von Bredow-Werndl und Dalera. Das Paar wurde von den Richtern mit 79,848 belohnt und kam damit vergleichsweise dicht an Weihegold heran. 
Dorothee Schneider und ihr DSP-Wallach Sammy Davis Jr brachten mit 77,761 Prozent Platz drei nachhause und ergänzten das Podium. Dahinter reihten sich Benjamin Werndl mit Daily Mirror und Frederic Wandres mit Duke of Britain ein. Helen Langehanenberg und Damsey belegten Platz sechs. 
Bester auslänischer Gast im Viereck des Grand Prix de Dressage war die Britin Charlotte Fry mit ihrer elfjährigen Zucchero-Tochter Dark Legend.

Ergebnisse

Weiterlesen...

Sprechen