Olympia 2020: Aus Angst vor Hitze werden einige Disziplinen verlegt

Credit : Pixabay / Yazan Rihan

Donnerstag 17 Oktober - 08h02 | Stephanie Sieckmann

Olympia 2020: Aus Angst vor Hitze werden einige Disziplinen verlegt

Wie Spiegel Online berichtet, hat die Erfahrung der Leichtathletik-WM in Katar das IOC zum Nachdenken gebracht. Jetzt wird geplant einige Disziplinen von Tokio auf die Insel Hokkaido zu verlegen. 

Die große Hitze, die im Sommer in der japanischen Hauptstadt Tokio herrscht, ist kein neues, sondern ein altbekanntes Phänomen. Trotzdem hatte das IOC die Olympischen Spiele an Tokio vergeben und zwar genau in dem Zeitfenster, in dem die Hitze erwartungsgemäß am größten und die Luftfeuchtigkeit am höchsten ist. Die Reiter haben sich darüber schon lange Gedanken gemacht. Spätestens bei den Weltreiterstpielen in Tryon war jedem Reiter bewusst: Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit sind eine Kombination, die als feste Konstante bei einem Championat nicht wünschenswert ist. 

Doch das IOC ist erst nach den Vorfällen bei der Leichtathletik-WM in Katar auf die Idee gekommen, dass die Bedingungen in Tokio nicht optimal sind. In Katar waren Läufer und Geher teilweise in der Nacht am Start, doch trotzdem kollabierten einige Athleten. Die Bilder, die um die Welt gingen, möchte das IOC offensichtlich im nächsten Jahr nicht auch in Verbindung mit den Olympischen Spielen in Tokio im Fernsehen sehen. Daher wird nun angedacht die Disziplinen Marathon und Gehen nach Sapporo auf der Insel Hokkaido zu verlagern. Die Insel liegt rund 800 km nördlich von Tokio. Dort ist es rund fünf bis sechs Grad kühler und die Luftfeuchtigkeit ist nicht so hoch wie in Tokio. Außerdem sollen einige Dsziplinen wie Leichtathletik, Rugby und Radfahren mit Startzeiten am späten Abend umgeplant werden.

Bei den Olympischen Spiele im Jahr 1964, die ebenfalls in Tokio ausgetragen wurden, war der Termin deutlcih später im Jahr anberaumt - im Oktober. Eine zeitiche Verschiebung wäre eine andere Variante das Problem zu lösen. Doch der nun feststehende Termin 24.7.- 09.08.2020 sorgt dafür, dass die Athleten in der klimatisch unangenehmsten Zeit nach Tokio reisen. 

Quelle: Spiegel Online

Weiterlesen...

Sprechen