FEI - Die Nominierungen für den Best Athlete Award sind veröffentlicht

Credit : Scoopdyga (Archiv)

Donnerstag 26 September - 09h59 | Stephanie Sieckmann

FEI - Die Nominierungen für den Best Athlete Award sind veröffentlicht

Die FEI hat die Namen der Personen bekanntgegeben, die für die diesjährigen FEI Awards nominiert sind. Darunter sind unter anderem auch Ingrid Klimke (Sportlerin) und Semmieke Rothenberger (Nachwuchstalent).

Die FEI vergibt seit zehn Jahren Awards für Persönlichkeiten, die im Zusammenhang mit dem Pferdesport besonderes leisten oder geleistet haben. Vergeben werden die Auszeichnungen in diesen Kategorien:

Best Athlete
Best Groom
Rising Star
Against all odds
Solidarity

In der Kategorie Best Athlete sind in diesem Jahr Ingrid Klimke (Vielseitigkeit), die beiden Schweizer Martin Fuchs und Steve Guerdat (Springen), der Niederländer Bram Chardon (Vierspänner) und die Niederländerin Sanne Voets (Para Dressage) nominiert. Ermittelt wird der Sieger zum Teil durch die Jury, der in diesem Jahr auch Springreiterin Simone Blum angehört. Sie hatte im vergangenen Jahr die Auszeichnung als beste Sportlerin entgegennehmen können. Doch die Jury hat nicht allein das Sagen. Zu 50 Prozent gehen auch die Stimmen des Publikums ein. Denn jeder kann teilnehmen und online seinen Kandidaten in den verschiedenen Kategorien wählen. 

In der Kategorie Rising Star ist Semmieke Rothenberger (20) aufgeführt. Sie hat in diesem Jahr drei Goldmedaillen bei der EM der U21-Reiter geholt. Gemeinsam mit ihr ist der erst 15-jährige Ire Max Wachman nominiert, der in diesem Jahr Europameister der Ponyspringreiter wurde. Daneben ist der 19-jährige Kolumbianer Juan Martin Clavijo nominiert, der im Voltigieren den Weltcup-Sieg holte und damit der jüngste Weltcupsieger in der Geschichte des Sports wurde. Das vierte in dieser Kategorie nominierte Talent ist die Italienerin Constanza Laliscia, die im Distanzsport aktiv ist. 

Eine ganz besondere Kategorie ist "Against all Odds". Hier werden Perönlichkeiten nominiert, die besondere Schwierigkeiten gemeistert haben. In diesem Jahr nominiert ist unter anderem der Springreiter Eric Lamaze, der trotz seiner Diagnose "Gehirntumor" weiter im Sattel unterwegs ist und gerade in den letzten Monaten wieder viele Erfolge feiern konnte. Nicht aufgegeben hat auch der Chinese Zhenqiang Li, der sich das Reiten zunächst als Autodidakt selbst beigebracht hat, dann sein gesamtes Geld in ein gutes Pferd investierte und sich im Springsport nach oben reiten konnte. Er hat trotz größter Hürden immer daran gearbeitet weiter im Sport dabei sein zu können und hat den Sport in China vorangebracht. 

Wer sich über die einzelnen Nominierten informieren möchte, kann ihre Geschichte hier nachlesen. Auf dieser Seite kann auch das Votum abgegeben werden.  Die Abstimmung erfolgt in der Zeit bis zum 7. Oktober. Die Preisträger erhalten ihre Auszeichnungen am 19.November im Rahmen der FEI Generalversammlung in Moskau.




Quelle: PM FEI

Weiterlesen...

Sprechen