EM Rotterdam: Showtime und Bella Rose auf Augenhöhe

Credit : Scoopdyga

Donnerstag 22 August - 21h59 | Stephanie Sieckmann

EM Rotterdam: Showtime und Bella Rose auf Augenhöhe

Die Entscheidung zwischen Gold und Silber im Grand Prix Special der Europameisterschaft von Rotterdam war enorm knapp. Showtime und Bella Rose präsentierten sich auf Augenhöhe, stark, souverän, jedes Pferd mit enorm viel Stärken und kaum Schwachpunkten. Am Ende hatte Isabell Werth mit ihrer Fuchsstute die Nase vorn. Ein Hauch an Punktzahl bescherte Isabell Werth ihre 24. EM-Medaille und zum 19. Mal war es Gold.

 - EM Rotterdam: Showtime und Bella Rose auf Augenhöhe

Credit : Scoopdyga

Es war ein königlicher Wettstreit, den sich Dorothee Schneider mit Showtime und Isabell Werth mit Bella Rose beim Grand Prix Special im Viereck von Rotterdam lieferten. Mit Wertnoten weit oberhalb der restlichen Konkurrenz war es von Lektion zu Lektion ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Dressur-Königinnen, die beide in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag gefeiert haben. Am Ende hatte Bella Rose die Nase vorn und siegte mit 86,520 Prozent vor Showtime (85,456). Beide Ergebnisse waren pesönliche Bestmarken der Paare, beide Ritten waren nahezu perfekt. 

Showtime glänzte in der Passage und erhielt reihenweise die Wertnote 10,0. Zudem übertraf der 13-jährige Hannoveraner mit der Abstammung Sandro Hit x Rotspon im starken Trab die Wertnoten von Bella Rose. Am Ende entschied die überragende Piaff-Passage-Tour der westfälischen Stute Bella Rose (Belissimo M x Cacir AA) über Gold und Silber. Von allen sieben Wertungsrichtern erhielt die im Besitz von Madeleine Winter-Schulze stehende Fuchsstute auf der Schlusslinie einheitlich die Höchstnote 10. „Das ist einfach großartig und unglaublich emotional. Was für ein fantastischer Abend!“, schwärmte Isabell Werth. „Als ich hörte, dass Doro 85 Prozent bekommen hat, dachte ich hui, das wird schwer. Aber ich wusste, dass mit Bella alles möglich ist.“

Auch Dorothee Schneider war an diesem Abend sehr emotional: „Das ist der größte Tag meines Lebens. Ich habe mit Showtime so ein großartiges Pferd und nun meine erste internationale Einzel-Medaille. Ich bin seiner Besitzerin Gabriele Kippert so dankbar, dass ich inzwischen seit zehn Jahren den Weg mit ihm gemeinsam gehen darf. Ich habe keinen Moment daran gedacht, ob ich nun Erste oder Zweite werde. Ich habe den Ritt einfach nur genossen. Es fühlte sich an als würden wir fliegen. Nur in den Einerwechseln habe ich meinen Steigbügel verloren. Vielleicht muss ich mit Monica nochmal ein bisschen an der Longe über“, sagte sie augenzwinkernd in Richtung Bundestrainerin. Die konnte von ihren vier Starterpaaren bei der EM in Rotterdam nur schwärmen „Ich bin ziemlich überwältig. Das sind mega Ergebnisse, ganz großer Sport“, sagte Monica Theodorescu.

Ergebnisse

Weiterlesen...

Sprechen