William Whitaker verlässt Belgien und geht in die USA

Credit : Scoopdyga (Archiv)

Mittwoch 26 Dezember - 11h32 | Stephanie Sieckmann

William Whitaker verlässt Belgien und geht in die USA

William Whitaker, der am vergangenen Wochenende das Weltcup-Springen für sich entscheiden konnte, lenkt seine Karriere in neue Bahnen. Der Brite wird Belgien verlassen und in Zukunft in den USA arbeiten. 

Neues Jahr, neues Glück - so könnte das Motto von William Whitaker für 2019 heißen. Der Brite verlässt nach zwei Jahren den Stall von Ludwig Criel in Belgien und sitzt in Zukunft für die Rushy Marsh Farm (USA) im Sattel. Zu den Bereitern des Stalls gehören Jessica Springsteen und Denis Lynch. Von Lynch übernimmt Whitaker auch gleich zwei Pferde: Echo de L'Aubry und Cadeau de Muze. Dafür muss Whitaker in Zukunft auf Utamaro d'Ecaussines verzichten. Der Hengst, mit dem der Brite in London den Sieg im Weltcup-Springen geholt hat, war sein Spitzenpferd im Stall von Criel. 

Weiterlesen...

Sprechen