Eddie Blue - der heimliche Favorit?

Credit : Scoopdyga

Freitag 13 April - 13h19 | Stephanie Sieckmann

Eddie Blue - der heimliche Favorit?

Devin Ryan aus den USA hat bei der ersten Teilprüfung des Weltcup-Finales von Paris mit seinem Pferd Eddie Blue (Zirocco Blue x Marlon) Platz drei belegen können. Das Paar zeigte eine saubere, souveräne Runde und reihte sich mit einem Abstand von rund einer Sekunde auf Beezie Madden und Breitling hinter Daniel Deußer ein. Der Name Devin Ryan ist in Europa noch weitegehend unbekannt. Das könnte sich an diesem Wochenende grundlegend ändern. Mit Eddie Blue hat Devin Ryan ein Pferd am Start, das alles mitbringt um den Sieg zu holen. 

Devin Ryan aus den USA hat bei der ersten Teilprüfung des Weltcup-Finales von Paris mit seinem Pferd Eddie Blue (Zirocco Blue x Marlon) Platz drei belegen können. Wem der Name nichts sagt, ist derzeit nicht allein. Der Springreiter ist vor allem in den USA unterwegs. Doch nach dem Weltcup-Finale in Paris kann es sein, dass Devin Ryan und Eddie Blue zu einer gewissen Berühmtheit gelangt sind. Der KWPN-Wallach zeigt sich bei seinem ersten Auftritt in Europa bestens in Form. Für Devin Ryan keine Überraschung, denn er kennt den Zirocco Blue-Sohn seit er vier Jahre alt ist und weiß seine Stärken gut einzusetzen. 
Mit Eddie Blue brachte der US-Amerikaner als einziger Teilnehmer ein neunjähriges Pferd beim Weltcup-Finale zum Einsatz. "Wir sind neu in Europa, in den USA haben wir aber schon einige sehr schöne Erfolge holen können, deshalb freuen wir uns hier sein zu können. Ich habe ein sehr gutes Pferd, deshalb bin ich zuversichtlich was dieses Wochenende angeht." 
Grund dazu hat Devin Ryan. Eddie Blue hat trotz seines Alters bereits viel Erfahrung vorzuweisen. Mit acht Jahren absolvierte Eddie Blue 20 Weltranglistenspringen, von denen er elf fehlerfrei sprang, bei den übrigen fiel nie mehr als eine Stange. Im 1 Millionen USD Grand Prix von Saugerties belegte er Platz sechs, im American Gold Cup ließ er McLain Ward hinter sich. 

Weiterlesen...

Sprechen