Millstreet EM Children: Gold für Viktoria Schmidt , Bronze für Flemming Ripke

Die drei Medaillenträger der Einzelentscheidung bei den Children: Millan Lou Jany Polizzi (Silber), Victoria Schmidt (Gold) und Flemming Ripke (Bronze) (von links)
Credit : FEI / Alexis Vasilopoulos

Sonntag 31 Juli - 21h17 | FN Press / Stephanie Sieckmann

Millstreet EM Children: Gold für Viktoria Schmidt , Bronze für Flemming Ripke

Fette Beute haben die deutschen Reiter der Kategorie Children bei der EM im irischen Millstreet gemacht. Gleich vier deutsche Reiter hatten es ins Finale geschafft. Drei mussten im Stechen gegeneinander antreten. Zwei von ihnen nehmen eine Medaille mit nach Hause. Viktoria Schmidt gewinnt mit Sir Douglas Gold, Flemming Ripke und Giunco della Loggia gewinnen Bronze. Viktoria Schmidt, Flemming Ripke, Piet Menke mit Cesha und Pia Stieborsky mit Collina schafften den Einzug ins Einzelfinale in der Altersklasse der Childeren (U14). Sie alle blieben auch in den zwei Umläufen der Einzelwertung fehlerfrei. Auf Grund des Punktestandes aus allen Wertungsprüfungen, mussten Viktoria Schmidt, Flemming Ripke und Piet Menke im Stechen gegeneinander um die Medaillen antreten. Bis auf die drei Deutschen, schafften es noch Millan Lou Jany Polizzi und Theo Chulia Leduc aus Italien und Spanien ins Stechen. Piet Menke und Cesha legten mit 33,83 Sekunden eine gute Runde hin, doch Viktoria Schmidt und Sir Douglas unterboten diese Zeit noch um zwei Sekunden (31,89s). „Ich kann es selbst gar nicht glauben, hier zwei Medaillen zu gewinnen – das war eine tolle Woche“, sagt die 14-jährige Viktoria Schmidt bei der Medaillenverleihung. Flemming Ripke, der als letzter Starten ins Stechen ging, gab alles, um an diese Zeit heranzukommen. Er landete schließlich auf dem Bronze-Rang (33,74 Sekunden). Piet Menke, der im vergangenen Jahr die Bronze-Medaille in der Einzelwertung gewann, schloss auf Rang vier ab. Pia Stieborsky und Collina landeten auf Rang sechs.  

Weiterlesen...

Sprechen