LGCT Cascais: Martin Fuchs und Chaplin triumphieren zum zweiten Mal in der Saison

Credit : Stefano Grasso /LGCT

Sonntag 23 Juni - 09h45 | Stephanie Sieckmann

LGCT Cascais: Martin Fuchs und Chaplin triumphieren zum zweiten Mal in der Saison

Erst Madrid, dann Cascais. Martin Fuchs hat an diesem Wochenende den zweiten Sieg der Saison in einem Longines Grand Prix der Global Champions Tour davongetragen. Dabei waren Marcus Ehning und Christian Ahlmann ganz dicht dran den Sieg zu holen...

 - LGCT Cascais: Martin Fuchs und Chaplin triumphieren zum zweiten Mal in der Saison

Marcus Ehning und Funky Fred
Credit : Stefano Grasso

Schade, schade. Marcus Ehning mit Funky Fred und Christian Ahlmann mit Clintrexo zeigten die beiden schnellsten Runden im Stechen der elf Paare um den Longines Grand Prix von Cascais (Portugal). Marcus Ehning und sein inzwischen 14-jähriger For Pleasure-Sohn waren sogar rund 1,5 Sekunden schneller als der am Ende siegreiche Schweizer. Doch jeweils ein Abwurf bei den Ritten der beiden Springreiter sorgte dafür, dass die beiden deutschen Teilnehmer im Stechen am Ende lediglich Platz sieben und acht belegten.
Martin Fuchs (Schweiz) dagegen konnte mit seinem 12-jährigen Verdi-Sohn Chaplin und der fehlerfreien Runde in 37,64 Sekunden den zweiten Sieg der LGCT-Saison in einem Longines Grand Prix holen. Nach Madrid stand Fuchs auch in Cascais ganz oben auf dem Podium. Sein Teamkollege der London Knights, Ben Maher auf Explosion W, mit dem Fuchs nur Stunden zuvor den Mannschaftswettbewerb Global Champions League gewonnen hatte, stand auch beim Longines Grand Prix mit auf dem Podium. Er belegte Platz zwei. Dritter wurde der Ire Michael Duffy mit Mullaghdrin Touch the Stars, der überglücklich war, einen Platz auf dem Podium genießen zu können.  "Es ist großartig auf dem Podium zu stehen – es ist mein erstes LGCT Podium. Und wenn du solche Jungs gegen Dich hast – als ich ein Kind war, habe ich ihnen zugeschaut. Ich muss nur noch ein wenig schneller reiten, dann habe ich sie. Hoffentlich reicht es beim nächsten Mal.“  


 


Der Sieg von Martin Fuchs stellte eine Wiederholung des Erfolges von Madrid da, wo die London Knights ebenfalls zuerst die GCL-Etappe gewinnen konnten, und Fuchs anschließend den LGCT Grand Prix dominierte. Schon dort qualifizierte ihn diese Leistung zur Teilnahme am LGCT Super Grand Prix bei den GC Playoffs in Prag. Ganz kollegial sorgte Fuchs nun mit seinem ersten Platz in Cascais dafür, dass auch der Zweitplatzierte Ben Maher durch das Nachrücken ein Ticket zur Teilnahme am LGCT Super Grand Prix bekommt. Fuchs: “Das war ein super Teamwork, wir haben die Teamwertung gewonnen und haben nun beide ein Ticket für Prag“. 

Martin Fuchs wird seinem Chaplin nun erst einmal eine Pause gönnen. "Es ist von Vorteil, als Letzter zu starten. Es war ein großartiger Sieg hier. Chaplin ist drei schwere Runden gegangen. Er wird nun eine Weile nicht an der Tour teilnehmen. Ich werde mein Top-Pferd Clooney in Monaco einsetzen.“


Ergebnisse

Weiterlesen...

Sprechen