LGCT Madrid: Martin Fuchs ist der Sieger im Longines Grand Prix

Credit : Stefano Grasso / LGCT

Sonntag 19 Mai - 09h22 | Stephanie Sieckmann

LGCT Madrid: Martin Fuchs ist der Sieger im Longines Grand Prix

Martin Fuchs und sein 12-jähriger Verdi-Sohn Chaplin haben mit ihrem Sieg im Longines Grand Prix von Madrid erneut einen großen Erfolg für die Schweiz feiern können. 

Während Steve Guerdat beim CSIO in La Baule die Schweizer Farben mehr als würdig vertritt, sorgt sein Freund und Landsmann Martin Fuchs in Madrid dafür, dass die Leistungen der Eidgenossen in aller Munde sind. Die beiden Springreiter, die bei den Weltreiterspielen in Tryon 2018 gemeinsam auf dem Podium standen, sind seit Monaten konstant in Bestform unterwegs. Mit seinem Doppelsieg an diesem Wochenende kann sich der 26-jährige Martin Fuchs zwei weitere Erfolge in die lange Liste seiner Platzierungen eintragen. An diesem Wochenende waren es der Sieg in der Teamwertung der Global Champions League (GCL) und der Sieg im LGCT Grand Prix von Madrid, den der Eidgenosse feiern konnte. Dabei saß der 26 jährige Schweizer im Sattel seines 12-jährigen Chaplin (Verdi x Concorde). Dahinter belegten die beiden Niederländer Maikel van der Vleuten auf Dana Blue (0/39.79) und Bart Bles (0/40.11) die Plätze zwei und drei. “Mein Pferd war großartig, hier in diesem tollen Stadion bei einem phantastischen Publikum,“ sagte ein überglücklicher Martin Fuchs. „Ich hatte Glück, als letzter Reiter zu starten, wusste, was ich zu tun hatte und erfuhr eine großartige Unterstützung der spanischen Fans.“ Er versprach dem Publikum, nach seinem ersten Start in Madrid nächstes Jahr wiederzukommen. 

Von den 34 Paaren der Teilnehmerliste erreichten elf Paare das Stechen. Drei davon traten unter deutschen Farben an: Ludger Beerbaum mit Casello (Casall x Carolus I), Marcus Ehning mit Funky Fred (For Pleasure x Pilot) und Daniel Deußer mit Calisto Blue (Chacco Blue x Con Air). Der einzige Deutsche, der den Parcours des Stechens ohne Fehler absolvieren konnte, war Daniel Deußer, der auf eine sichere Runde setzte und nach 45,92 Sekunden über die Ziellinie galoppierte. Er belegte im Longines Grand Prix von Madrid Platz fünf, erzielte damit weitere wertvolle Punkte für das Tour-Ranking und ist mit nun insgesamt 115 Punkten dem aktuell weiter Führenden Pieter Devos (120 Punkte) dicht auf den Fersen.  

 
Ergebnisse

Weiterlesen...

Sprechen